Aus dem Schulleben

Das neue Schullogo

Norbert Brumloop
Freitag, 28. August 2015




Im Herbst 2014 reifte die Entscheidung, dass wir uns um ein neues Schullogo bemühen wollten. Ausführlich wurde über Anforderungen, allgemeine Grundsätze und Überlegungen zur Vergabe von Entwurfsaufträgen informiert. Große Unterstützung erfuhren wir von Frau Scheiwe und von der Firma „Gegendruck“ aus Oldenburg, die uns schließlich einen Entwurf vorstellte, mit dem wir uns anfreunden und für den wir uns letztendlich auch entscheiden konnten.

Zur Genese in Kurzform:

Ein neues Schullogo sollte

  • den Schülerinnen und Schülern, den Eltern, den Lehrerinnen und Lehrern und allen weiteren am Schulleben Beteiligten möglichst gefallen,
  • einprägsam und unverwechselbar sein,
  • dynamisch, aber auch solide wirken,
  • eine Verbindung zur Schule und zur Region haben und
  • die Begriffe „Gymnasium Westerstede“ und „Europaschule“ enthalten.

Darüber hinaus sollte dieses Logo

  • gut zu vervielfältigen sein,
  • sich für die unterschiedlichsten Untergründe (Papier, Textilien, Kunststoffe etc.) eignen und
  • in verschiedenen Zusammenhängen, z.B. als Briefkopf, auf Türschildern, auf der Homepage etc. verwendbar sein.

Zu klären war danach: Wer wäre bereit, Entwürfe zu erstellen? Sollte man einen Wettbewerb dazu ausschreiben, die Fachgruppe Kunst bitten, einen Entwurf einzureichen, oder ein Designerbüro beauftragen?

Nach mehreren Diskussionsrunden und vielen Gesprächen entschieden wir uns letztlich für die Beauftragung einer Druckerei mit professionellen Grafikern, die nun, in enger Absprache mit der erweiterten Schulleitung, ein Logo entwickelt hat.

Die Gestaltung des Logos war dann doch deutlich schwieriger als gedacht, u.a. auch deswegen, weil unsere Schule sich nicht auf ein einziges dominierendes Thema reduzieren lässt und es auch in architektonischer Hinsicht kein auf den ersten Blick hervorstechendes Merkmal gibt, das die Schule insgesamt repräsentiert.

Auf der Suche nach einem zusammenfassenden Blick auf die Schule rückte allmählich das Besondere am Grundstück und die Struktur der Gebäudeanordnung in den Fokus. Aus den Seitenansichten, die in ersten Entwürfen ausprobiert worden waren, erhob sich der Blick immer mehr in die Vogelperspektive auf die Schule, sodass der Wiedererkennungswert des Grundrisses deutlich wurde. Die Idee des Logos war damit entwickelt. Wenn es auch nicht Liebe auf den ersten Blick war, so stellte sich die gefundene Form im Laufe der Zeit in den Diskussionen mit allen kritischen Begleitern doch als gelungen heraus.

Die Wahl der Farben war glücklicherweise viel einfacher. Das Grün in Anspielung an die Grüne Straße und an Westerstede als Rhododendronstadt bot sich an, hinzu kam Blau als die Farbe der Europafahne, die sich beim Schülerausweis und den Abiturmappen bereits bewährt hat.

Die Zeit und der Gebrauch werden nun zeigen, ob das so entstandene Logo gelungen ist. Weitere Überlegungen, es auf die Zeugnisformulare und die Türschilder zuzuschneiden, werden jetzt folgen.

Erholsame Sommerferien!

Norbert Brumloop
Sonntag, 09. August 2015




Erholsame Sommerferien!

Nach unserem so erfolgreichen und gut besuchten Sommerfest wünschen wir nun allen Schülerinnen und Schülern unserer Schule sonnige und erholsamen Sommerferien!

Sommerfest 2015

SV
Donnerstag, 16. Juli 2015




Liebe Schulgemeinschaft,

das Gymnasium Westerstede lädt herzlich zum Sommerfest am Dienstag, dem 21.07.2015 ein.

Ab 17.00 treten Teams aus den 5. und 6. Klassen in verschiedenen Sommerdisziplinen an.

Ab 18.00 füllt sich der geschmückte Innenhof mit Schülern, Eltern, Ehemaligen und Lehrern.

Bratwurst, Currywurst, Pommes, Salat, Kuchen, Softdrinks, Wassereis, Zuckerwatte und andere Leckereien gibt es natürlich zum kleinen Preis.

Eine Hüpfburg, die Livemusik der Schulbands, ein DJ, das Schulquiz, drei Stockbrotfeuer, eine Luftballondusche und die lockere Atmosphäre vor den Ferien laden ein.

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Schuljahresabschluss mit allen Freunden der Schule.

Die Schülervertretung

Marie aus der 8d Bundessiegerin beim Big Challenge!

J. Pohlig
Mittwoch, 08. Juli 2015




Am 12. Mai 2015 fand der diesjährige Big Challenge statt, und unsere Schule war mit insgesamt 318 Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgängen 5-8 dabei. Wir nehmen an diesem in mittlerweile 5 europäischen Ländern durchgeführten Englisch-Wettbewerb seit Jahren teil und freuen uns sehr darüber, dass unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur immer zahlreicher mitmachen, sondern dabei oft auch recht erfolgreich sind.

In diesem Jahr allerdings gab es eine wirklich große, freudige Überraschung: Marie Sieber aus der Klasse 8d hat unter 33.763 Teilnehmern im 8. Jahrgang bundesweit den ersten Platz belegt, und zwar mit voller Punktzahl! Die NWZ berichtete darüber am 4. Juli.

Marie hat eine 7-tägige Sprachreise nach Exeter (GB) und die kostenlose Teilnahme an einer Cambridge-Sprachzertifikatsprüfung, außerdem ein großes einsprachiges Englisch-Wörterbuch und einige kleinere Preise gewonnen. Herzlichen Glückwunsch, Marie!

In den anderen Jahrgängen waren Paul Hullmann (5f), Reena Ukena (6a) und Svenja Eggers (7a) die glücklichen Jahrgangssieger: Sie erhielten, wie auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Folgeplätzen, kleine Buchpreise, Terminplaner, Flaggen, Poster etc. als Preise. Auch ihnen allen einen herzlichen Glückwunsch, gut gemacht! Wenn das keine Motivation ist, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein... Wir freuen uns, sind stolz auf unsere erfolgreichen Schülerinnen und Schüler und hoffen, dass auch im kommenden Jahr wieder so viele teilnehmen werden.

TdT – Die Tage der Talente

Anna Brunken, Viviane Reschke, Carmen Cordes (Jg. 7)
Mittwoch, 24. Juni 2015




Am 12. und 13. Juni 2015 fanden am Gymnasium Westerstede für die Jahrgänge 4-8 die „Tage der Talente“ statt. Sie wurden erfolgreich von Frau Manßen und Herrn Siemer organisiert. Es gab viele verschiedene Projekte, an denen Schüler der Grundschulen und unserer Schule gemeinsam teilnehmen konnten. In diesen Projekten konnten wir unsere Eindrücke sammeln:

Die Scratch-AG unter der Leitung von Frau Kemnitz war eine interessante AG, in der die Teilnehmer am Computer Bewegungsbilder und Spiele machen konnten. Dafür wurde das Programm „Scratch“ benutzt, welches den Schülern das Programmieren leicht gemacht hat. Ein Beispiel dafür ist das Spiel „Hide and Seek“ (Verstecken und Suchen). Man konnte den Schülern ansehen, dass sie viel Spaß an dieser Aktivität hatten.

„Work like an Egyptian“, angeboten von Mitarbeitern der Uni Oldenburg, war eine Physik-AG, in der man anhand von vielen Beispielen herausbekommen konnte, wie man seine Kräfte sparen kann. Hier gab es viele Stationen zu bearbeiten. An einer dieser Stationen wurde anhand eines Experiments die Art, wie sich die Ägypter fortbewegt und Dinge transportiert haben, mit heute verglichen. Wie man sah, waren die Teilnehmer mit großer Freude dabei.

In der AG „Zwischen Pop up-Buch und Papiertheater“ wurden aus zweidimensionalen Bildern 3D- Theater hergestellt. Die Schüler konnten aber auch Pop up-Bücher gestalten. Am ersten Tag betreute Frau Wolter die Teilnehmer, am zweiten Tag war Frau Michler dabei. Man konnte auch hier erkennen, dass es den Schülern großen Spaß gemacht hat.

In der AG „Was kriecht und krabbelt denn da?“ bei Frau Neseker wurden Insekten untersucht. Die Schüler durften mikroskopieren und die Welt der Insekten entdecken. Aber nicht nur Insekten wurden untersucht, sondern auch die Blätter, auf denen sie kriechen und krabbeln. Die Teilnehmer waren sehr interessiert und hatten vor allem am Experimentieren viel Spaß.

Und in unserer AG, „Die rasenden Reporter“ bei Herrn Pohlig, wurde daran gearbeitet, über dies alles in einer kleinen Zeitung zu berichten: TdT aktuell. Auch uns allen hat die Arbeit Freude bereitet und wir freuen uns über das Ergebnis, von dem am Schluss der „Tage der Talente“ alle Teilnehmer der AGs ein Exemplar als Erinnerung mitnehmen konnten.

Aber es hatten nicht nur die Schüler Spaß an diesen Projekten, sondern man konnte auch den Kursleitern ansehen, wieviel Freude sie daran hatten, mit den Schülern die Projekte durchzuführen. Wir finden, dies waren sehr gelungene „Tage der Talente“. Dafür wollen wir uns herzlich bei den Lehrern bedanken.

Jugendorchester in Paris

Frederieke Scheiwe, Jonas Töpken
Mittwoch, 17. Juni 2015




Vom 3. bis zum 8. Juni 2015 war das Jugendorchester Westerstede unter Leitung von Frau Hackbarth und Herrn Sarwas auf einer Konzertreise in Paris. Freundlicherweise begleitete uns Frau Kaschta als Dolmetscherin, welcher wir hier noch einmal außerordentlich danken möchten. Wir besuchten das „Orchestre Variations“, welches letztes Jahr bei uns in Westerstede zu Gast war. Die Unterbringung fand in Gastfamilien statt, wodurch wir einen guten Einblick in die französische Kultur und Lebensweise erhielten. Die Kommunikation erfolgte sowohl auf Französisch als auch auf Englisch und Deutsch. Nachdem eine Probe leider ausfallen musste und eine andere verschoben wurde, verliefen die Konzerte zusammen mit unserem Partnerorchester – das erste im Jardin du Luxembourg und das zweite in der Kirche von Sceaux – trotzdem sehr gut. Des Weiteren erkundeten wir Paris bei wunderschönem Wetter. Die Stadttour beinhaltete unter anderem eine Bootsfahrt auf der Seine und eine Besichtigung der Pariser Philharmonie.

Wir danken Frau Hackbarth und Herrn Sarwas für ihr großes Engagement und ihre tolle Organisation und hoffen, Sie und euch zahlreich bei einem unserer nächsten Konzerte anzutreffen!

Das Rathaus nah erleben

Merle, Alisa, Xenia, Melina (8e)
Mittwoch, 10. Juni 2015




Am Montag, 4. Mai 2015, hätten wir morgens um 8.00 Uhr normalerweise in der Schule sein und warten sollen, dass unser Politik-Wirtschaft-Unterricht anfängt. Statt dessen versammelten wir uns vor dem Rathaus und warteten darauf, dass es losgeht.

Als wir das große Gebäude dann betraten, empfing uns persönlich Bürgermeister Klaus Groß sehr herzlich.

In einem großen Besprechungsraum erklärte er uns mit Hilfe einer Power Point-Präsentation dann eine Menge über unsere Gemeinde Westerstede und deren Entwicklung in den letzten Jahren. Unsere Fragen konnte er sehr ausführlich und verständlich beantworten.

Danach gingen wir noch ins Bürgermeisterzimmer, wo wir über die besondere Ausstattung staunten. Zum Abschluss wurde ein gemeinsames Foto gemacht, dann kehrten wir zur Schule zurück. Ein herzliches DANKESCHÖN dafür, dass die Zeit gefunden werden konnte, uns über die derzeitige Politik in Westerstede zu informieren!

Schulprojekte beim Niedersachsentag

H. Kröncke
Mittwoch, 03. Juni 2015




Am 8. und 9. Mai fand in Westerstede der 96. Niedersachsentag statt. Lena Jelschen und Tabea Bleßmann stellten dabei im Dannemann-Forum die Initiative „Gedenkmarsch zur Progromnacht“ vor. Besondere Anerkennung erhielten sie von den aus ganz Niedersachsen angereisten Zuhörern dafür, dass diese nun schon einige Jahre durchgeführte Aktion von Schülern organisiert wird.

Die Thematik „70 Jahre Frieden – 70 Jahre Demokratie, erinnern – zusammenbringen – bewegen“ wurde im Rathaus mit Ausstellungen veranschaulicht. Dabei wurde auch die Wanderausstellung zum Comenius-Projekt „1945 – Aufbruch in den Frieden?“ gezeigt. Diese stellt die Ergebnisse der internationalen Zusammenarbeit der Europaschule mit den Partnerschulen Kyritz, Silute und Liepaja aus den Jahren 2006 bis 2008 dar.

Außerdem zeigten Schüler der Robert-Dannemann-Schule ihre Erkenntnisse aus Zeitzeugenbefragungen zum Kriegsende auf Postern.

Der Niedersächsiche Heimatbund ist eine Arbeitsgemeinschaft von Heimat-, Geschichts-, Museums- und Bürgervereinen sowie weiterer Einrichtungen, welche „die Heimat in Niedersachsen in ihrer natürlichen und historisch bedingten Vielfalt und Eigenart unter Respektierung sich verändernder Verhältnisse erhalten und als Lebensraum für die Zukunft ganzheitlich und nachhaltig gestalten“ wollen. Wie andere Institutionen sind hier auch die Stadt Westerstede und der Landkreis Ammerland Mitglied. In diesem Jahr richteten sie den Niedersachsentag aus, bei dem die sogenannte „Rote Mappe“ mit Anmerkungen und Forderungen zu den oben genannten Themenbereichen vorgelegt wurde. Als Antwort darauf übergab Ministerpräsident Stephan Weil am Sonnabend die „Weiße Mappe“ in einer Festveranstaltung in der St.Petri-Kirche.

Die Beiträge der Europaschule Gymnasium Westerstede waren im Rahmen der Themen zum Kriegsende vor 70 Jahren eine Bereicherung, die von vielen Besuchern aufmerksam wahrgenommen wurde.

Mathe-Camp und Mathematik-Olympiade

Janne Ahlswede (Jg. 9)
Freitag, 29. Mai 2015




Zum Mathe-Camp können interessierte und mathematikbegabte Schülerinnen und Schüler fahren, um dort mit vielen Aufgaben aus unterschiedlichen Gebieten der Mathematik gefordert zu werden. In diesem Jahr fand das Mathe-Camp vom 22. bis zum 24. Januar in der Jugendherberge an der Thülsfelder Talsperre statt; von unserer Schule waren wir mit drei Schülerinnen und Schülern dabei.

Für viele der Teilnehmer galt diese Veranstaltung außerdem als Vorbereitung für die Mathematik-Olympiade, deren Landesrunde Niedersachsen am 20. und 21. Februar in Göttingen stattfand. Ich durfte daran teilnehmen, nachdem ich zuvor die Schulrunde und die Regionalrunde erfolgreich bestritten hatte. Die zwei vierstündigen Klausuren wurden an der mathematischen Fakultät der Universität Göttingen geschrieben. Bis zum Schluss des Wettbewerbs gab es außerdem ein breites Veranstaltungsangebot. Die Siegerehrung wurde, passend zum hohen Aufwand der vielen Schülerinnen und Schüler, sehr zeremoniell gestaltet.

Es war eine großartige Erfahrung, an einem derartigen Wettbewerb teilnehmen zu dürfen.

Oberstufentriathlon

Robert König, Tobias Jander
Donnerstag, 21. Mai 2015
Liebe Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs,

auch in diesem Jahr ist es wieder soweit: Der Triathlon der Oberstufe geht am Dienstag, den 14. Juli 2015 in die nächste Runde. Dabei gilt es, die Ausdauerdisziplinen Schwimmen (300m), Radfahren (ca. 11km) und Laufen (4km) miteinander zu kombinieren. Es ist allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern freigestellt, entweder allein alle drei Disziplinen zu absolvieren oder in einem Dreier-Staffel-Team, so dass jedes Staffelmitglied jeweils eine Disziplin übernimmt. Im Anschluss an den Triathlon findet ein informelles Turnier in verschiedenen „Beachgames“ (Beachvolleyball, Beachsoccer oder Ultimate Frisbee) statt.

Unter folgendem Link werdet ihr umfassend informiert und könnt euch mit Hilfe eines individuellen Passworts, das ihr im Seminarfach von den Mitgliedern des Sportkurses erhaltet, anmelden: http://triathlon.ichbinmartin.de/

Für den 11. Jahrgang besteht Teilnahmepflicht. Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht aktiv teilnehmen kann, teilt dies bitte Herrn König per Attest mit und wird dann als Helferin bzw. Helfer eingesetzt. Auch Helferinnen oder Helfer müssen sich über die Homepage anmelden. Bitte meldet euch spätestens bis zum 10. Juli an!
Eine freiwillige Teilnahme diesjähriger Abiturientinnen und Abiturienten sowie ambitionierter Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs ist selbstverständlich auch möglich (Kontakt: koenig@gym-wst.de).

Wir freuen uns auf euch und einen gemeinsamen Sporttag an unserer Hössen!

Eure „Ausdauerkurse“

Förderkreis finanziert Equipment für den neuen Probenraum der Arbeitsgemeinschaft Rockmusik

Dagmar Schlichting, AG Rockmusik
Dienstag, 12. Mai 2015




Jetzt ist es endlich soweit: Die AG Rockmusik bekommt ihren eigenen Probenraum!

Nach vielen Jahren, in denen die Rockmusikerinnen und -musiker des Gymnasiums Westerstede ihr gesamtes Equipment jeden Freitagnachmittag in einem Klassenraum im Z-Bau auf- und nach der Probe wieder abbauen und verstauen mussten, wird die Arbeitsgemeinschaft jetzt ihr neues Zuhause in der Alten Aula finden. Ende April begann der Umzug mit allen Verstärkern, Lautsprecherboxen, Instrumenten, Mikrophonen, Kabeln, dem Mischpult und dem Schlagzeug.

Die Anschaffung all dieser Dinge wurde in den vergangenen Jahren durch den Förderkreis großzügig finanziell unterstützt. Gerade im Februar hat der Förderkreis einen neuen E- Bass, einen Bassverstärker und neue Kabel finanziert. Herzlichen Dank dafür!

Weitere Artikel gibt es im ARTIKELARCHIV

Aktuelles

Informationen zum 1. Schultag
Änderungsmeldungen zum Vertretungsplan an: Gb

Schulkalender

08. September 2015 , 19:00

14. September 2015 , 19:00

16. September 2015 , 19:00

16. September 2015 , 19:00

17. September 2015 , 19:00

01. Oktober 2015

07. Oktober 2015 - 16. Oktober 2015

09. Oktober 2015 - 16. Oktober 2015

09. Oktober 2015 - 16. Oktober 2015

Unterrichtszeiten

Westerstede Apen
1./2. Stunde
     8:00 - 9:30
1./2. Stunde
     8:00 - 9:35
1. große Pause
     9:30 - 9:50
1. große Pause
     9:35 - 9:55
3./4. Stunde
     9:50 - 11:20
3./4. Stunde
     9:55 - 11:30
2. große Pause
     11:20 - 11:45
2. große Pause
     11:30 - 11:45
5./6. Stunde
     11:45 - 13:15
5./6. Stunde
     11:45 - 13:20
Mittagspause
     13:15 - 14:10
Mittagspause
     13:20 - 14:00
7./8. Stunde
     14:10 - 15:40
7./8. Stunde
     14:00 - 15:30