Französisch

Fachgruppenleitung 

Wiebke Kaschta

Kerncurricula

Klasse 5-10:   
Kerncurriculum Oberstufe:   

Lernmittel 

zugelassene Lernmittel (5-12):   

Lehrerinnen und Lehrer 

Block (En/Fr)
Cabrera-Krügel (Fr/Span)
Höschel (Fr/Re)
Kannenberg (Fr/Sp)
Kaschta (Fr/Ge)
Stolle (Fr/Sport)
Strehl (Fr, Span)

Sekundarstufe I (Jg. 6-10):

Unterrichtsinhalte

Französisch wird an unserer Schule neben Latein und Spanisch als zweite Fremdsprache ab Jg. 6 mit zwei Doppelstunden pro Woche angeboten. In Jg. 10 findet der Unterricht mit drei Wochenstunden statt. Oberstes Ziel des Französischunterrichts ist der Erwerb einer interkulturellen Kompetenz, die „auf der Basis kommunikativer Kompetenzen erreicht wird“ (Kerncurriculum Französisch, S. 12). In den ersten vier Schuljahren erfolgt entsprechend ein Sprachlehrgang, in dessen Zentrum der Erwerb folgender funktionaler sprachlicher Fähigkeiten steht: Leseverstehen, Hör(seh)verstehen, Sprechen, Schreiben und Sprachmittlung. Anhand verschiedener Inhalte, der sogenannten „centre d’intérêt“, werden die genannten Kompetenzen erarbeitet (vgl. folgendes Schema: Kerncurriculum Französisch, S. 9).


Lehrwerk / Arbeitsplan

  • Lehrwerk Jg. 6-10: Grundlage des Französischunterrichts in der Mittelstufe ist das Lehrwerk Découvertes série jaune aus dem Klett-Verlag (vgl. Lernmittelliste)
  • Ergänzend wird mit aufsteigenden Lektüren und weiteren authentischen Materialien gearbeitet (z.B. Filme, Musik, Videoclips etc.)

Bewertungsmaßstäbe

In den Jahrgängen 6-10 werden pro Schuljahr 4 Klassenarbeiten geschrieben. Entsprechend den Vorgaben des Kerncurriculums für das Fach Französisch und den Beschlüssen der Fachkonferenz werden in jeder Klassenarbeit mindestens zwei der sogenannten Kompetenzbereiche abgefragt (Schreiben, Leseverstehen, Hör- bzw. Hörsehverstehen, Sprachmittlung). In den Jahrgängen 7 und 9 tritt an die Stelle einer der Klassenarbeiten eine Sprechprüfung.

Für die Leistungsbewertung ist eine Gewichtung von 40 % für die schriftlichen Leistungen aus den Klassenarbeiten bzw. der Sprechprüfung und 60 % für die übrigen Leistungen vorgesehen (Hausaufgaben, Mitarbeit, Tests etc.).

Sekundarstufe II (Jg. 11-13)

Unterrichtsinhalte der Einführungsphase (Jg. 11; fortgeführte Fremdsprache)

Der dreistündige fortgeführte Unterricht in Jg. 11 dient der Vertiefung der in der Sek I erworbenen funktionalen Sprachkompetenzen und hat zugleich das Ziel, die inhaltliche Arbeit in der Q-Phase vorzubereiten. Auf Beschluss der Fachkonferenz wird entsprechend im 1. Halbjahr mit dem Lehrwerk Découvertes série jaune (Passerelle) aus Jg. 10 weitergearbeitet, aber mit Blick auf die Q-Phase im 2. Halbjahr das Lehrwerk Horizons genutzt. Je nach Zielorientierung der Schülerinnen und Schüler in der Q-Phase kann hier ggf. auch eine lerngruppenbezogene andere Materialauswahl erfolgen (Lektüren; kleinere Texte). Das schulinterne Curriculum berücksichtigt dabei auch die Verpflichtung, neben Lektüre- und Filmerarbeitung eine Projektarbeit zu integrieren und Aspekte der Berufsorientierung im Blick zu haben.

Unterrichtsinhalte der Q-Phase (Jg. 12 und 13)

Die Inhalte des Oberstufenunterrichts sowohl auf erhöhtem Anforderungsniveau (eN) als auch auf grundlegendem Anforderungsniveau (gN) orientieren sich an den Vorgaben des Kultusministeriums zum Zentralabitur, die jeweils folgenden Themenfeldern zugeordnet werden können:

  • Kulturelle Identität (Sozialisierung; Politik; kulturelles Leben; Paris – Provinz etc.)
  • Gesellschaft (Zusammenleben; Medien; Arbeitswelt; am Rande der Gesellschaft leben etc.)
  • Frankreich zwischen gestern und heute (dt.-frz. Beziehungen; Europa; Frankophonie etc.)
  • Herausforderungen an den modernen Menschen (multikulturelle Gesellschaft; Zukunft etc.)

Lehrwerke / Materialien

Je nach den thematischen Vorgaben wird mit verschiedenen Lektüren, Filmen, Chansons, Videoclips etc. gearbeitet. Zur Vertiefung sprachlicher Kompetenzen können zusätzlich z.B. folgende Werke angeschafft werden:

  • Blume/Kunert/Spengler (2009), Oberstufengrammatik Französisch, Stuttgart: KLETT
  • Kunert/Spengler (2011), Oberstufengrammatik Französisch Übungen, Stuttgart: KLETT
  • Fischer/Le Plouhinec (2012) Thematischer Oberstufenwortschatz Mots et contexte, Stuttgart: KLETT

Bewertungsmaßstäbe

Jahrgangsstufe Anzahl Klausuren Bewertung mündl. - schriftl. Leistungen
11.1 (E-Phase)
  • 2 Klausuren
  • 60% - 40%
11.2 (E-Phase)
  • 2 Klausuren
  • ab SJ 2019+2020: 1 Klausur und eine Sprechprüfung
  • 60% - 40%
12.1 (G8), Abitur 2019
  • 1 (Abiturbedingungen)
  • 1 für Schüler mit Belegungsverpflichtung im gN
  • 60% - 40%
  • 60% - 40%
12.2 (G8), Abitur 2019
  • 1
  • + Abiturklausur
  • 50% - 50%
ab 12.1 (G9), Abitur 2021
  • Änderungen / Beschlüsse erfolgen zur Umstellung in der Q-Phase auf G9 ab dem Schuljahr 2019/20!

Französisch als 3. Fremdsprache ab Jg. 11

Seit dem Schuljahr 2018/19 gibt es das Angebot, ab Jg. 11 Französisch auch als dritte Fremdsprache zu erlernen. Es richtet sich demnach an alle Schüler, die in der Sek I als 2. Fremdsprache Spanisch oder Latein gewählt haben. Die jeweils 2. Fremdsprache ist dabei nicht zu ersetzen; es handelt sich um ein Zusatzangebot für besonders sprachinteressierte / -begabte Schüler, die z.B. in Vorbereitung auf ihre Ausbildung oder ein Studium noch Grundkenntnisse in einer weiteren Fremdsprache erwerben wollen (Ziel nach zwei Jahren Unterricht: Niveaustufe A2+). Entsprechend hoch ist hier die Progression, die Zensuren sind überdies versetzungsrelevant.

Unterrichtsinhalte / Bewertungsmaßstäbe

Die Inhalte entsprechen den Themenfeldern der Sekundarstufe I (Jg. 6-10); der Sprachlehrgang zielt auch hier auf die Erlangung der o.g. funktionalen kommunikativen Kompetenzen ab (s.o.). Die Anzahl der Klassenarbeiten sowie die Bewertungsgrundsätze folgen den Maßstäben in der Sek I (2. FS), Sprechprüfungen sind hier jedoch nicht vorgesehen.

Lehrwerk

Lehrwerk Jg. 11 (3. FS): Le Cours intensif aus dem Klett-Verlag (vgl. Lernmittelliste)

Angebote der Fachgruppe zur Ergänzung des Französischunterrichts

Die Fachgruppe bemüht sich, den Französischunterricht der einzelnen Jahrgänge in jedem Schuljahr um folgende außerschulische Angebote zu erweitern:

  • Jg. 7: Unterrichtsstunden mit französischen Muttersprachlern (FranceMobil)
  • Jg. 8: Teilnahme am Austausch mit unserer Partnerschule in Boulogne-sur-Mer (Académie Lille)
  • Jg. 9: Kinobesuch mit französischsprachigem Filmangebot
  • Jg. 10-12: Theaterbesuche / frz. Gastspiele (z.B. Théâtre Anima; Kleines Haus Delmenhorst)

Angebote zum Erlangen weiterer Zusatzqualifikationen

Möglichkeit zur Teilnahme an der Französisch-AG (DELF-AG) ab Jg. 7 mit Vorbereitung auf die Teilnahme am Austausch in Jg. 8 sowie die Zusatzqualifikation des Sprachzertifikats DELF scolaire (→ www.institutfrancais.de → Französisch lernen → Zertifikate → DELF)

Unterstützung bei der Bewerbung für längere Auslandsaufenthalte in Frankreich:

  • als Schüleraustausch mit 6-monatigem Aufenthalt in Frankreich über das VOLTAIRE-Programm (Jg. 9-11) (→ www.dfjw.org/voltaire-programm)
  • als Schüleraustausch mit bis zu 3-monatigem Aufenthalt über das SAUZAY-Programm (Jg. 8-11) (→ www.dfjw.org/brigitte-sauzay-programm)
  • als Schüleraustausch mit 2-3-wöchigem Aufenthalt am Lycée franco-allemand (LFA) in Buc (bei Versailles) (Jg. 9-11) (→ www.lfa-buc.fr)