Erasmus-Austausch der Klassen 10a und 10e mit der Slowakei (Poprad)





Die Klassen 10a und 10e hatten dieses Jahr das große Vergnügen, an einem Schüleraustausch mit der Slowakei teilzunehmen. Nach unserem Hinaustausch, den wir gemeinsam im Oktober 2023 in Westerstede verbracht hatten, begann unser Abenteuer des Auslandaufenthalts nun am 27.05.2024 um 7:00 Uhr an der Schule. Die Fahrt dauerte ca. 10 Stunden, bis wir an unserer Zwischenstation in Prag ankamen. Hier hatten wir zuerst eine kurze Pause, woraufhin die selbstgeplante Stadtführung begann. Anschließend bekamen wir etwas Freizeit und konnten Prag auf eigene Faust erkunden. Am nächsten Tag ging die Fahrt weiter nach Poprad. Am Abend um ca. 19:30 Uhr wurden wir herzlich von unseren Gastfamilien empfangen.

Am ersten Tag besuchten wir die Schule unserer Austauschpartner und bekamen eine kleine Führung. Danach starteten wir eine spannende Stadtrallye, die an der Schule begann und am Bahnhof endete. Nach der Rallye entspannten sich viele von uns beim Bowlen. Ein besonderes Highlight war der Besuch des Aussichtsturms, von dem aus wir einen atemberaubenden Blick über die Stadt genießen konnten. Außerdem besuchten wir die historische Kathedrale von Poprad und verweilten am beliebten Springbrunnen der Stadt.

Der zweite Tag führte uns in die Belianska-Höhle, eine der wenigen öffentlich zugänglichen Höhlen in der Slowakei. Bei konstanten 5 Grad Celsius erkundeten wir die beeindruckenden Formationen und meisterten 860 Stufen. Nach der Höhlenbesichtigung wanderten wir durch das malerische Pramenisko und genossen die unberührte Natur. Am dritten Tag besuchten wir die Burg von Stará Ľubovňa, die im 13. Jahrhundert erbaut wurde und eine bedeutende Verteidigungsfestung darstellt. Die Burg bot uns spektakuläre Ausblicke und interessante Ausstellungen über historische Waffen und mittelalterliche Möbel. Besonders beeindruckend waren die gut erhaltene Kapelle und der Wachturm mit seiner Panoramasicht. Anschließend erkundeten wir das Freilichtmuseum unterhalb der Burg, das traditionelle slowakische Architektur und Lebensweise zeigt. Der Tag endete im Schokoladencafé Nestville, wo wir verschiedene Schokoladensorten probierten.

Die nächsten zwei Tage verbrachten wir individuell mit unseren Gastfamilien. Diese Zeit bot die Gelegenheit, das Alltagsleben in der Slowakei kennenzulernen und die Umgebung nach eigenen Interessen zu erkunden.

Unser sechster Tag führte uns zu einer Wanderung zum malerischen Bergsee Štrbské Pleso, der auf einer Höhe von 1.346 Metern liegt. Dieser See ist nicht nur ein touristisches Highlight, sondern auch ein bedeutendes Zentrum für Wintersport.

Der siebte Tag war der Erkundung von Košice gewidmet. Wir besichtigten die beeindruckende St. Elisabeth-Kathedrale, ein herausragendes Beispiel für gotische Architektur in Mitteleuropa. Die Kathedrale beeindruckte uns mit ihren hohen Türmen, kunstvollen Glasfenstern und zahlreichen Kapellen. Besonders sehenswert waren der Hauptaltar, das prachtvolle Rosettenfenster und die reich verzierte Kanzel. Nach diesem kulturellen Höhepunkt genossen wir die Show der singenden Wasserfontänen im Stadtpark, eine beeindruckende Darbietung aus Wasser, Licht und Musik. Anschließend hatten wir Zeit, Košice auf eigene Faust zu erkunden.

Am letzten Tag unseres Austauschs kehrten wir zur Schule in Poprad zurück, um unsere Vlogs (Videoblogs) fertigzustellen. Nach dem anschließenden Volleyball- und Tischtennisturnier wurden diese Vlogs unserer ganzen Austauschgruppe vorgestellt. Dies ermöglichte uns, die Erlebnisse nochmal zusammengefasst zu reflektieren. Der Tag endete mit einer Abschiedsfeier mit viel Musik und Tanz.

Der letzte Morgen war verbunden mit dem traurigen Abschied zwischen uns und unseren Austauschpartnern. Um 9:00 Uhr begann die Rückfahrt nach Westerstede, wo wir um ca. 1:00 Uhr in der Nacht wieder von unseren Familien begrüßt werden konnten.

Dieser Schüleraustausch war ein wertvolles Erlebnis, dias uns nicht nur die Kultur und Geschichte der Slowakei näherbrachte, sondern auch viele neue Freundschaften ermöglichte. Wir haben gelernt, uns auf etwas Neues einzulassen und dem scheinbar Fremden zu begegnen, um neue Erfahrungen zuzulassen. Diese Momente haben wir sehr genossen!

Wir wünschen allen zukünftigen Austauschgruppen ganz viel Spaß und schöne neue Erlebnisse!